PowerShell Module Backup-Folder

Das selbst erstellte PowerShell Module Backup-Folder kopiert rekursiv Ordner auf ein Ziellaufwerk. Mit Robocopy unter Windows 10 spiegelt es eine Verzeichnisstruktur auf ein Ziellaufwerk. Ohne Parameter kann das Module nicht ausgeführt werden, daher sind zwei Parameter-Sets möglich. Es muss entweder der Parameter „Folder“ oder „FolderList“ verwendet werden. Beide Parameter können nicht gleichzeitig verwendet werden.

Wurde das Skript beendet, wird unter Windows 10 eine Benachrichtigung (Toast notifications) angezeigt.

Mit dem Parameter „Folder“ wird ein oder mehrere Quellpfade verwendet. Der Parameter „TargetDrive“ muss als Ziellaufwerk mit angegeben werden. Beide Parameter werden mit „Test-Path“ auf Existenz überprüft.

Mit dem Parameter „FolderList“ wird ein Quellpfad oder mehrere Quellpfade aus einer txt-Datei verwendet. Pro Zeile muss ein Quellpfad angegeben werden:

Der Parameter „TargetDrive“ muss als Ziellaufwerk mit angegeben werden. Beide Parameter werden mit „Test-Path“ auf Existenz überprüft.

Mit dem optionalen Parameter „TargetDate“ werden die Zielpfade am Ziellaufwerk mit formatierten Datum (yyyyMMdd-HHmm) erweitert.

Mit dem optionalen Parameter „RemoveDays“ werden Ordner, die älter als  x Tage sind, vom Ziellaufwerk entfernt.

Mit dem optionalen Parameter „NoNotify“ wird die Windows 10 Benachrichtigung deaktiviert.

Das PowerShell Module kann in der PowerShell Gallery kostenlos heruntergeladen oder mittels  administrativer PowerShell installiert oder geupdatet werden:


ReleaseNotes (aktualisiert am 29. August 2018)

## 1.0.0
* Change PowerShell Version to 3.0
* Code Optimization
* Initial Upload
* New Module Manifest“

Photo by chuttersnap on Unsplash
Icon by icons8

Was denken Sie über dieses Thema?

Sie können gerne hier Ihre Meinung als Kommentar hinterlassen, wir freuen uns darauf. Bleiben Sie mit uns in Kontakt via RSS, Twitter oder Facebook.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Anzeigen

Verfasst von:

Schreibe als erster ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.