Windows 10 Remoteserver-Verwaltungstools (RSAT) verfügbar

Am 19. November 2015 hat Microsoft nun die Remoteserver-Verwaltungstools (RSAT) für Windows 10 veröffentlicht. Die RSAT können nur auf Computern installiert werden, die die Vollversion von Windows 10 Pro, Enterprise oder Education ausführen. Remoteserver-Verwaltungstools für Windows 10 werden auf x86- und x64-basierten Editionen unterstützt.

Es werden die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Türkisch und Chinesisch unterstützt.

Remoteserver-Verwaltungstools für Windows 10 beinhalten den Server-Manager, MMC-Snap-Ins (Microsoft Management Console), Konsolen, Windows PowerShell-Cmdlets und -Anbieter sowie Befehlszeilentools für die Verwaltung von Rollen und Features, die unter Windows Server ausgeführt werden.

Windows 10 RSAT

Tipp: Die Beschreibung der Download-Website wurde noch nicht aktualisiert. Es stehen dennoch alle Rollen und Features Tools zur Verfügung.

Was denken Sie über dieses Thema?

Sie können gerne hier Ihre Meinung als Kommentar hinterlassen, wir freuen uns darauf. Bleiben Sie mit uns in Kontakt via RSS, Twitter oder Facebook.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Anzeigen

Verfasst von:

3 Kommentare

  1. 28. Juni 2016 13:08

    Seit dem 27.06.2016 ist nun die Update-Version 1.2 der Remoteserver-Verwaltungstools für Windows 10 (WindowsTH-RSAT_TP5_Update-x64.msu) verfügbar:
    https://www.microsoft.com/de-DE/download/details.aspx?id=45520
    Darin soll nun die Verwaltung der Remotedesktopdienste (Sammlung, Farm) gefixt worden sein:
    https://social.technet.microsoft.com/Forums/windows/en-US/91e6f3a7-c73d-4a76-91cb-0817f5cd94ed/rsat-on-windows-10-cant-manage-2012-r2-rds?forum=win10itprogeneral
    Vor der Neuinstallation der RSAT müssen alle vorherigen RSAT deinstalliert werden (Systemsteuerung\Programme\Programme und Features\Installierte Updates > KB2693643).

Die Kommentare sind geschlossen