HowTo: Windows 10 GPO Standardprogramme festlegen

Unter Windows 10 kann der Benutzer unter „Einstellungen > Apps > Standard-Apps“ Programme als Standard zuordnen. Doch in einer Unternehmensumgebung ist meist eine zentrale Richtlinie für die Festlegung der Standardprogramme erwünscht.

In diesem HowTo möchte ich deshalb exemplarisch auf die zentrale Festlegung für Windows 10 bei folgenden Standardprogrammen eingehen:

  • Adobe Acrobat Reader DC
  • Windows-Fotoanzeige
  • Windows Media Player

Seit Windows 8 und Windows Server 2012 ist es möglich, Dateitypen einem Standardprogramm mittels GPO in einer Windows-Domäne zuzuordnen. Die gleiche Richtlinie gilt ebenfalls für Windows 8.1, Windows Server 2012 R2, Windows 10 und Windows Server 2016.

1. Manuelle Festlegung der Standardprogramme an einem Testclient

„Systemsteuerung > Programme > Standardprogramme > Standardprogramme festlegen“ mit „Dieses Programm als Standard festlegen“.

Adobe Acrobat Reader DC

Windows-Fotoanzeige

Unter Windows 10 wurde die Zuordnung der Dateitypen für die Windows-Fotoanzeige auf .tif und .tiff reduziert. Um eine manuelle Zuordnung zu ermöglichen, müssen die fehlenden Registrywerte eingetragen werden.

Windows-10-Fotoanzeige.txt

Download der TXT-Datei und Umbenennung als REG-Datei.

Windows Media Player

2. Export der Einstellungen für die Standardanwendungszuordnungen mittels DISM

Nun muss mit einer administrativen PowerShell die Einstellungen für die Standardanwendungszuordnungen in eine XML-Datei auf einem Server-Share (Empfehlung DFS-Verzeichnis) exportiert werden.

3. Anpassung der exportierten XML-Datei

Nun sollte die XML-Datei nach den notwendigen Dateitypen angepasst werden. Es sollten die Zeilen der gewünschten Standardprogramme erhalten bleiben:

  • Adobe Acrobat Reader DC
  • Windows-Fotoanzeige
  • Windows Media Player

4. GPO aktivieren

Computerkonfiguration\Richtlinien\Administrative Vorlagen\Windows-Komponenten\Datei-Explorer\Konfigurationsdatei für Standardzuordnungen festlegen

Quellen

Was denken Sie über dieses Thema?

Sie können gerne hier Ihre Meinung als Kommentar hinterlassen, wir freuen uns darauf. Bleiben Sie mit uns in Kontakt via RSS, Twitter oder Facebook.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Anzeigen

Verfasst von:

14 Kommentare

  1. Phil
    08. Oktober 2015 10:23

    Tolle Anleitung, vielen Dank.

    Eine Frage: Werden durch die Datei nur die in dieser angegebenen Verknüpfungen überschrieben?
    Beispiel: Ich gebe in der Datei nur die notwendigen Verknüpfungen für Adobe Reader (pdf) an, was passiert dann mit den vom Benutzer gewählten Verknüpfungen für mp3?

  2. 08. Oktober 2015 13:28

    Hallo Phil, wie im HowTo beschrieben, werden nur die in der XML-Datei angegebenen DefaultAssociations angepasst. Wurde für den Identifier MP3 kein ApplicationName angegeben, so wird der Dateityp auch nicht verändert.

  3. Martin Roth
    26. November 2015 12:53

    Hallo,
    wahrscheinlich bin ich wieder mal Opfer meines eingeschränkten EDV-Wissens, aber vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
    Seit Acrobat DC installiert ist, werden pdf’s standardmäßig damit geöffnet. (Unter Windows 10)
    Ich möchte aber Acrobat X pro als Standardprogramm einstellen.
    Ganz egal was ich in den Standartprogrammfestlegungen mache, auch wenn ich die Acrobat.exe mit der mein X pro startet, als Standard festlege, pdf’s werden immer mit DC geöffnet.
    Kann ich DC einfach deinstallieren ohne negative Auswirkungen auf andere Acrobat Applikationen oder was kann ich tun?
    Danke für sachdienliche 😉 Hinweise.

  4. 26. November 2015 15:04

    Hallo Martin, unter Windows 10 kannst du ebenfalls sehr einfach das Standardprogramm individuell anpassen: „Systemsteuerung > Programme > Standardprogramme > Standardprogramme festlegen“ dann Auswahl (Markierung) der Anwendung „Adobe Acrobat X“ und mit „Dieses Programm als Standard festlegen“.

  5. Martin Roth
    27. November 2015 10:29

    Hallo Johannes,
    vielen Dank für die Rückmeldung.
    Diesen Weg habe ich versucht, aber in der Liste der auswählbaren Programme ist nur Acrobat DC, nicht aber X pro aufgelistet.
    Daraufhin habe ich den Weg Systemsteuerung>Standardprogramme>Dateityp oder Protokoll einem Programm zuordnen gewählt, „pdf“ ausgewählt, Schaltfläche Programm ändern>weitere Apps>andere Apps auf diesem PC suchen und dann die Programmstart exe von Acrobat X pro ausgewählt.
    Trotzdem werden pdfs bei Doppelklick mit DC geöffnet.
    Bei Doppelklick auf die zuvor ausgewählte Programmstart exe von Acrobat X pro startet X pro ganz normal.
    Gibt es noch eine Möglichkeit?
    Danke für weitere Tipps.
    Gruß
    M.

  6. 05. Januar 2016 20:56

    Hallo Martin, bitte Entschuldige die späte Antwort. Du kannst gefahrlos den „Adobe Acrobat Reader DC“ deinstallieren und anschließend in der Systemsteuerung die Standardzuordnung nochmals durchführen. Auch ist eine Standardzuordnung innerhalb der Adobe Acrobat Anwendung möglich (Menü > Bearbeiten > Voreinstellungen > Allgemein > „Als Standard-PDF-Programm auswählen“).

  7. Dirk
    12. Januar 2016 14:04

    Hi,

    seit W10 build 1511 beobachte ich bei Domänen PCs aber auch privaten PCs, dass man zwar die Standardprogramme ändern kann (manuell), diese sich aber nach einigen Tagen (ca. 2-3 Tage oder 2-3 Reboots) einfach wieder auf die MS-Standards zurückstellen, also z. Bsp. pdf mit Edge.

    Ist dazu was bekannt, und vor allen Dingen, wie sich der Spuk wieder abstellen lässt?

    Grüße
    Dirk

  8. 12. Januar 2016 14:26

    Hallo Dirk, vielen Dank für Ihr Kommentar. Ihr beschriebenes Verhalten kann ich leider nicht nachstellen. Sowohl innerhalb der Domäne, als auch ohne Domänen-Mitgliedschaft. Wenn Sie innerhalb der Domäne die GPO wie im HowTo beschrieben anwenden, werden die Standardprogramme bei jedem gpupdate angewandt.

  9. Christian
    03. Februar 2016 15:04

    Wir haben bei uns das gleiche Verhalten wie Dirk.

    Nach 1-2 Tagen sind die Standard-Programme quasi resettet und werden auch nicht wieder gezogen. Soweohl bei Workstations als auch bei Laptops!

    Gruß
    Christian

  10. GMOSSIN
    14. Februar 2016 11:18

    Guten Tag

    Auch ich kann in unserer Umgebung diese Problematik seit Windows 1511 nachvollziehen.

    Ich kann per GPO die Standard Apps setzen aber Windows 10 ignoriert die Einstellungen für mp3 und pdf

    Gruss
    gmossin

  11. M. Theis
    21. Februar 2016 14:34

    Wir konnten das Verhalten, dass Windows selbständig die Standardprogramme wieder auf seine eigenen Programme zurücksetzt ebenfalls beobachten.

    Windows 10 Enterprise x64 Build 10586 (1511)

    Die Meldung im Infocenter lautet dann (hier am Beispiel .png):

    Standard-App zurückgesetzt
    Eine App wurde aufgrund eines Problems mit der Standard-App-Einstellung für
    .png-Dateien auf Fotos zurückgesetzt.

  12. 21. Februar 2016 15:27

    Hallo Christian, GMOSSIN und M. Theis,

    vielen Dank für eure Kommentare.

    Ich kann das Verhalten weiterhin nicht in meiner produktiven Umgebung oder auch in meiner Testlabor-Umgebung unter W10 Pro x64 1511 10586.104 nicht nachstellen.

    Wird das Computer-GPO auch korrekt angewandt (gpresult -r)?
    Sind die Syntax innerhalb der XML-Datei korrekt?
    Ist der Zugriff auf die XML-Datei korrekt gesetzt?

  13. Markus Lehmann
    16. August 2016 19:35

    Sehr gute Anleitung. Vielen Dank dafür, das wird mir definitiv eine Hilfe sein.

    Ich habe jedoch zusätzlich das Problem, dass in unserem Unternehmen einige Bereiche andere Einträge für Standardprogramme benötigen, als andere. Die User arbeiten aber auf den gleichen Pool von Terminalservern (Windows Server 2012 R2). Deshalb kann ich diese Computer-Konfiguration nur für die Programme nutzen, welche Unternehmensweit gleich eingesetzt werden.

    Gibt es hierzu auch eine Konfiguration, welche im Userbereich eingestellt werden kann? Früher (Windows Server 2008R2) hatten wir direkt Reg-Einträge gesetzt, welche unter 2012R2 nicht mehr wirken. Würde mich eh freuen, wenn es da eine saubere Möglichkeit geben würde.

  14. Dario
    14. September 2016 10:01

    Guten Tag

    Es funktioniert alles, jedoch jedesmal wenn der Client neugestartet wird, werden die Änderungen wieder zurück gesetzt. Was muss gemacht werden, das der User die Einstellung für sie anpassen und kann und diese nicht überspielt werden?

    Danke und Freundliche Grüsse

Die Kommentare sind geschlossen