HowTo: Mit Expression Encoder TV-Aufzeichnungen bearbeiten

In diesem HowTo geht es um die Bearbeitung von TV-Aufzeichnungen des Windows Media Center, Filmen, Videos und Mediendateien mit dem kostenlosen Expression Encoder 4 SP2 von Microsoft.

Die Weiterentwicklung der Anwendung wurde eingestellt, dennoch kann die kostenlose Version von Expression Encoder nach wie vor heruntergeladen werden. Das Zielformat des Expression Encoder ist WMV (.wmv).

Zusätzlich stehen auch Codierungslösungen von Drittanbietern zur Verfügung. Meine Empfehlung für die Implementierung  von Codecs ist Shark007. Damit kann die Anwendung Expression Encoder wesentlich erweitert werden. Somit ist auch eine Bearbeitung von MKV- und MOV-Dateien jederzeit möglich.

Bei der Installation kann die Eingabe des Produktschlüssels für die nicht mehr erhältliche Pro-Version mit „Weiter“ übersprungen werden. Mit dem Setup wird auch die zusätzliche Anwendung „Microsoft Expression Encoder 4 Screen Capture“ installiert. Mit dieser können sehr einfach und professionell Screen Capture Aufnahmen erstellt werden.

Beim ersten Start der Anwendung wird der Assistent „Erste Schritte“ angezeigt. Dort bitte „Transcodierungsprojekt“ wählen und den Haken bei „Standardmäßig den letzten verwendeten Projekttyp laden“ setzen.

Zuerst muss mit der Schaltfläche „Importieren“ links unten die entsprechende Mediendatei importiert werden.

Als nächstes sollte das Fenster der Videoausgabe auf die Bildschirmgröße angepasst werden:

Expression Encoder 4 SP2

In der Standardeinstellung des Expression Encoder befinden sich auf der rechten Seite die Fenster Voreinstellungen, Codieren, Clips, Erweitern, Metadaten und Ausgabe.

Das Fenster „Voreinstellungen“ sollte im Hauptmenü unter „Fenster > Voreinstellungen“ ausgeblendet werden.

Ich empfehle folgende Einstellungen für eine HDTV-Aufzeichnung (zum Beispiel eine TV-Aufzeichnung von ZDF HD):

Im Fenster „Codieren“:

Unterbereich „Video“:

  • Modus: CBR – Einfach
  • Buffer Window: 5
  • Framerate: Quelle
  • Keyframeintervall: 5
  • Bitrate: 10.000
  • Größe: Quelle
  • Videoseitenverhältnis: Quelle
  • Größenänderungsmodus: Letterboxformat

Tipp #1: Für eine BR-Codierung im MKV-Format sollte die Bitrate im Fenster „Codieren“ im Unterbereich „Video“auf 20.000 KBit/s eingestellt werden.

Unterbereich „Audio“:

  • Modus: CBR – einfach
  • Kanäle: 5.1
  • Bitrate: 440 KBit/s
  • Abtastrate: 48 kHz
  • Bits pro Abtastung: 24

Expression Encoder 4 SP2

Im Fenster „Erweitern“:

Unterbereich „Vorverarbeitung > Audio“:

  • Lautstärkeregelung: EIN
  • Lautstärke: 2

Expression Encoder 4 SP2

Im Fenster „Ausgabe“:

Unterbereich „Auftragsausgabe“:

  • Verzeichnis: Eigener „Videos“ Ordner

Expression Encoder 4 SP2

Wurden alle Einstellungen vorgenommen, kann nun mit der Schaltfläche „Codieren“ links unten der Codierungsvorgang gestartet werden.

Es wird nun die verbleibende Zeit angezeigt. Bei einer HDTV-Aufzeichnung mit einer Länge von 1:24:33 (Stunden:Minuten:Sekunden) dauert die Codierung circa 1 Stunde und 40 Minuten mit einer Größe im WMV-Format von 4,74 GB. Je nach Prozessorleistung kann diese verbleibende Zeit steigen oder sinken.

Expression Encoder 4 SP2

Hinweis: Unter Windows 8.x sind während dem Codierungsvorgangs links unten die Schaltflächen „Fortsetzen“ und „Codieren“ nicht korrekt beschriftet!

Die Schaltfläche „Fortsetzen“ entspricht dem Unterbrechen bzw. Pausieren des Codierungsvorgangs.

Die Schaltfläche „Codieren“ entspricht dem Abbrechen des Codierungsvorgangs. Für das Abbrechen wird ein Dialogfeld bei Betätigung angezeigt.

Expression Encoder 4 SP2

Tipp #2: Verwenden Sie zusätzlich das mitgelieferte Benutzerhandbuch. Dieses können Sie mit der Taste F1 oder im Hauptmenü unter „Hilfe > Benutzerhandbuch“ aufrufen.

Expression Encoder 4 SP2

Was denken Sie über dieses Thema?

Sie können gerne hier Ihre Meinung als Kommentar hinterlassen, wir freuen uns darauf. Bleiben Sie mit uns in Kontakt via RSS, Twitter oder Facebook.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Anzeigen

Verfasst von: