Windows 10 Creators Update ist da

Das Windows 10 Creators Update (Version 1703, Build 15063) ist ab sofort mit dem Tool Windows 10-Upgrade-Assistent manuell verfügbar. Das Tool unterstützt die Enterprise-Editionen nicht. Weitere Informationen zu den neuesten Features und Sicherheitstechnologien finden Sie auf der Seite für bevorstehende Features.

Ab dem 11. April 2017 wird das Windows 10 Creators Update weltweit verfügbar. Das dritte große Update für Windows 10 wird im Rahmen von „Windows as a Service“ kostenlos für Kunden mit Windows 10 Devices erhältlich und sukzessive über Windows Update ausgerollt. Technisch versierten Anwendern, die schnellstmöglich an die Neuheiten kommen wollen, steht zudem das Media Creation Tool (MCT) zur Verfügung. Das Creators Update bietet Anwendern höchste Sicherheit sowie innovative Neuheiten in den Bereichen 3D, Mixed Reality und Gaming. In Reaktion auf Nutzer-Feedback erhalten Kunden zudem mehr Auswahl und Kontrolle beim Ausrollen von Updates und bei der Konfiguration von Datenschutzeinstellungen.

Windows 10 Creators update

Weiterlesen →


Microsoft-Konto Identitätsprüfung mit Authentifikator-App

Die Identitätsprüfung des eigenen Microsoft-Kontos kann nun mit der aktualisierten Microsoft Authenticator-App durchgeführt werden. Die App bietet zusätzlichen Schutz bei der Anmeldung – auch als „Überprüfung in zwei Schritten“ oder „mehrstufige Authentifizierung“ bezeichnet.

Wurde die „Überprüfung in zwei Schritten“ für das eigene Microsoft-Konto unter Kontosicherheit > Weitere Sicherheitseinstellungen und das eigene Microsoft-Konto in der App aktiviert, erhält man eine Benachrichtigung von der App, wenn man versucht, sich anzumelden. Zur Genehmigung muss dann lediglich auf die Nachricht getippt werden, eine sogenannte „Push-Verifikation“ wurde durchgeführt.

Microsoft-Konto Identitätsprüfung mit Authentifikator-App

Weiterlesen →


Cmdlet Get-ComputerManagement

Das selbst erstellte cmdlet Get-ComputerManagement öffnet die Computerverwaltung (compmgmt.msc) entweder lokal oder remote mit Array Unterstützung.

Das cmdlet überprüft vor dem Auslesen mittels dem cmdlet „Test-Connection“, ob ComputerName erreichbar ist.

Ohne Parameter wird die lokale Computerverwaltung  angezeigt:

Weiterlesen →